Stand 04.06.2021

Leev Hännesche-Fründe,

gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Kulturdezernentin Susanne Laugwitz-Aulbach sowie den Intendant*innen der Kölner Philharmonie, der Bühnen Köln, des Gürzenich-Orchesters und der Puppenspiele wurde aufgrund der aktuellen Pandemielage sowie sinnvoller Planungsvorläufe in den Kultureinrichtungen entschieden, die Spielzeit komplett zu beenden.

Ihr fehlt uns! Euer Lachen, euer Applaus, das Summen und Brummen im Foyer, der sich langsam füllende Eisenmarkt vor der Vorstellung… Ohne euch fehlt uns die Bestimmung, können wir nicht miteinander das Lachen, Nachdenken, Wegtauchen vom Alltag teilen.

Wir hoffen, dass sich die Lage durch die zunehmenden Impfungen bessert und wir ab August das neue Abendstück „En schäle Biesterei“ normal proben und dann auch für euch spielen können.

Wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass wir ab sofort ein Kurzstück für Erwachsene in einer Länge von ca. 60 Minuten mit dem Titel "Thiater om Hingerhoff“ als Video on Demand auf www.jeckstream.de zeigen! Alle Infos dazu findet ihr hier

Vill Spass dobei!!
Haltet durch – wir tun es auch. Op bessere Zigge! Blievt jesund!

Ühr Intendantin

Frauke Kemmerling