Rosenmontag 2021


In der Session 2021 ist alles ein bisschen anders, aber eines ist gewiss: Auch in diesem Jahr heißt es an Rosenmontag in Köln „D’r Zoch kütt!” Erstmals präsentiert das Festkomitee Kölner Karneval den Rosenmontagszug als Miniaturformat in Kooperation mit dem Kölner Hänneschen-Theater. Dabei wird der kleine Zoch alles haben, was das Original so einzigartig macht: Von den Blauen Funken an der Spitze über Tanzgruppen und Kapellen bis zum großen Finale mit dem Kölner Dreigestirn. Der Clou: Die Persiflage-Wagen entsprechen exakt den vom Kreativ-Team um Zugleiter Holger Kirsch geplanten Originalen für den Rosenmontagszug 2021.

Der Kölner Rosenmontagszug hatte 2020 noch ca. 12.000 Teilnehmer*innen. In diesem Jahr wird es 177 Puppen geben, die über die letzten Wochen rund um die Uhr vorbereitet wurden: Uniformen wurden geschneidert, Gesichter geschminkt und Perücken aufgesetzt. Mit einer Länge von 32 Metern, ist die Bühne für den Zug viermal so lang wie die Bühne am Eisenmarkt.

- Das WDR Fernsehen zeigt den Zug am Rosenmontag um 14 Uhr.
- LVR sorgt für Übertragung des Zuges für blinde, sehbehinderte und gehörlose Menschen.


Weitere Infos unter: https://koelnerkarneval.de/zugleiter-holger-kirsch-stellt-persiflagen-vor-inklusionswagen-hat-premiere-im-puppenzug/ 

https://koelnerkarneval.de/der-kolner-rosenmontagszug-2021-findet-statt-als-puppenspiel-in-kooperation-mit-dem-hanneschen-theater/?highlight=h%C3%A4nneschen

https://koelnerkarneval.de/kolner-rosenmontagszug-2021-zugleiter-holger-kirsch-stellt-erste-wagen-vor/