Aktuelle Informationen

(Stand 15.10.2021)

 

Spielbetrieb in Corona-Zeiten

 

 

 

Derzeit Einlass nur mit „3G“

 

Bitte beachten Sie, dass der Eintritt zu unseren Veranstaltungen nur für immunisierte oder getestete Personen möglich ist.

 

Immunisierte Personen im Sinne der Coronaschutzverordnung sind vollständig geimpfte und genesene Personen. Getestete Personen im Sinne dieser Verordnung sind Personen, die über einen nach der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung bescheinigtes negatives Ergebnis eines höchstens 48 Stunden zurückliegenden Antigen-Schnelltests oder eines von einem anerkannten Labor bescheinigten höchstens 48 Stunden zurückliegenden PCR-Tests verfügen.

 

Bitte bringen Sie einen entsprechenden Nachweis sowie Ihren Personalausweis zu unseren Veranstaltungen mit.

 


Nachweise für Schüler*innen in den Ferien

 

Während der Ferien entfallen die regelmäßigen schulischen Testungen. Daher benötigen Schüler*innen – sofern sie nicht geimpft oder genesen sind – für alle 3G-Veranstaltungen in den Ferien einen aktuellen negativen Test. Zwar sind die Bürgertests seit dem 11. Oktober 2021 grundsätzlich kostenpflichtig. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren gilt dies jedoch nicht; die Tests bleiben kostenfrei. Bitte informieren Sie sich über Teststellen in Ihrer Nähe. 

 

 

 

Maskenpflicht

 

Bitte tragen Sie eine medizinische Maske (FFP2-Maske oder OP-Maske). Diese dürfen Sie an Ihrem Platz abnehmen.

 

 

Gastronomie und  Garderobe

 

Derzeit können wir leider keine Garderobe anbieten.

 

Die Gastronomie ist sowohl vor als auch nach den Vorstellungen wieder für Sie geöffnet. Bitte beachten Sie, dass ein Verzehr im Saal nicht gestattet ist.


 

 

Kurzstücke für Familien und Erwachsene statt geplanter Vorstellungen

 

Das Abendstück „En schäle Biesterei“ von Silke Essert, das seine Premiere am 29. August feiern sollte, sowie das Familienstück „D’r Museumsbesök“ von Katja Lavassas, Georg Lenzen und Stefan Mertens mit geplanter Premiere am 19. September werden auf die Spielzeit 2022/2023 verschoben!

 

Stattdessen zeigen wir zwei komplett neue kurze knackige Stücke in einer Länge von einer Stunde für Erwachsene bzw. für Kinder von 40 Minuten. Das Stück für Erwachsene trägt den Titel „Wat mer versprich…“ (von Silke Essert) und das Stück für Kinder und Familien „Ne Sommerdaachsdraum“ (von Katja Lavassas).

 

Die nun kürzeren Stücke bieten zusammen mit dem Stream „Thiater om Hingerhoff“ auf www.jeckstream.de ein rundes Angebot für alle. Das Hänneschen-Theater setzt vor Ort selbstverständlich alle geltenden Corona-Vorschriften tagesaktuell um und bietet somit ein sicheres Theatererlebnis. Für die Personen, die noch etwas abwarten möchten mit einem Theaterbesuch, bietet der Stream bis zum 31.10.2021 eine spannende Alternative.

 

Alle Termine für 2021 bleiben wie gehabt bestehen. Die Termine für 2022 werden noch bekannt gegeben.

 

 

Die Tickets für das Erwachsenenstück „Wat mer versprich…“ kosten 15 Euro. Die Kosten für das Familienstück „Ne Sommerdaachsdraum“ betragen 8 Euro. Die üblichen Rabatte werden gewährt. Die Karten können ab dem 16.06.2021 per Mail, Fax und Post reserviert werden. Die Anfragen werden nach den Theaterferien, ab dem 11.08.21, nach Eingang bearbeitet. Die telefonische und persönliche Kartenreservierung ist dann ab dem 11.08.2021 wieder zu den bekannten Zeiten möglich.

 

 

Bereits reservierte Karten für „En schäle Biesterei“ und „D‘r Museumsbesök“ verfallen automatisch. Sie können nicht in Tickets für die neuen Kurzstücke umgewandelt werden.

 

 

 

Informationen zur Kartenrückgabe und Erstattung

 

Für die Rückerstattung von gekauften Karten, bitten wir Sie freundlich darum, sich an den jeweiligen Verkäufer Ihrer Eintrittskarten zu wenden, der die Rückerstattung vornehmen wird.

 

  • Wenn Sie Ihre Tickets an einer Vorverkaufsstelle erworben haben, wenden Sie sich bitte an diese Vorverkaufsstelle.
     
  • Wenn Sie Ihre Tickets im Internet oder telefonisch bei KölnTicket erworben haben, nutzen Sie bitte den Rückgabeweg, der Ihnen mit der Information zur Absage genannt worden ist, oder die Rückgabe-Funktion im Online-Kundenbereich.
     
  • Wenn Sie Ihre Tickets direkt bei uns im Hänneschen erworben haben, laden Sie sich das Formular für die Rückerstattungen bitte herunter und schicken uns dieses ausgefüllt zusammen mit Ihren originalen Eintrittskarten per Post zu.

 

Wir bitten um Geduld und Verständnis, dass die Bearbeitung etwas länger dauern kann. Wir geben unserer Bestes, die Erstattungen zügig durchzuführen.

 

Wenn Sie auf die Rückerstattung verzichten möchten, kommt uns dieser Betrag automatisch zugute.

 

Das Hänneschen-Theater kann keine Verrechnungen, Gutscheine oder Auszahlungen an der Kasse vornehmen. 

 

 

 

Wir bitten Sie, sich über die Social Media Plattformen Instagram und Facebook, über die Homepage des Hänneschen-Theaters oder außerhalb der Telefonzeiten über den Anrufbeantworter über Neuerungen zu informieren.

 

 

 

Kundenberatung und Kartenreservierung:        

 

E-Mail:                                    haenneschen@stadt-koeln.de

Telefon:                                  0221 258 12 01 (Mi-So, 10-14 Uhr)

Post:                                       Hänneschen-Theater – Puppenspiele der Stadt Köln

                                               Eisenmarkt 2-4 50667 Köln  


 

 

Die Öffnungszeiten ändern sich bis auf weiteres wie folgt:

 

Telefonische Erreichbarkeit: Mi bis So, 12 -14 Uhr

Kassenöffnungszeiten: Mi bis So,15 -18 Uhr

 

 

 

Bitte bleiben Sie alle gesund und passen auf sich auf!