D'r Rhing erop, d'r Rhing erav

En Kölsche Scheffstour met Musik us 50 Johr Bläck Fööss

von Udo Müller, musikalisch arrangiert von Jura Wajda

 

Der Reisebürobesitzer Schäl macht eine unerwartete Erbschaft. Eine entfernte Verwandte, die mit einem holländischen Reeder verheiratet war, hinterlässt Schäl nach ihrem Tod das ehemalige KD-Schiff „Wappen von Knollendorf“.
Da ergibt sich für Schäl, dessen kleines Reiseunternehmen bislang nur Fahrten in die Eifel, ins Sauerland oder ins Bergische organisiert hatte, die Möglichkeit, eine mehrtägige Flusskreuzfahrt von Basel bis Rotterdam anzubieten. Doch bewerben möchte er die Fahrt selbstverständlich mit Erfahrungswerten.

Somit wird es eine Jungfernfahrt geben, zu der die Knollendorfer als Passagiere eingeladen werden.

Hänneschen als Pressefotograf und Redakteur des Knollendorfer Urlaubmagazins „Bon Voyage“ soll exklusiv von dieser Fahrt berichten. Steuern wird das Schiff eine Abordnung der Köln-Düsseldorfer Nautik Crew. Die Bewirtung an Bord übernimmt Peter Mählwurm. Wegen guter Publicity heuert als Schiffsführer der aktuelle Darsteller des Traumschiffkapitäns Florian Silbereisen an. Leider ist Herr Silbereisen nur ein Fernsehkapitän, und so endet die Reise mit einem Unfall bereits am Drachenfels.
Bärbelchen, die vor kurzer Zeit tatsächlich ihr Kapitänspatent bei der KD erworben hat, rettet Schiff und Passagiere.

Walter Kistenmacher, Mählwurms ehemaliger Köbes und jetzt Verwalter auf Schloss Drachenfels, nimmt die Gestrandeten auf dem Schloss auf, wo sie voller Freude über ihre Rettung in Feierlaune und dabei in eine Hochzeitsgesellschaft hineingeraten...