Chressdachsfredde em Bösch

Die Engel im Himmel stellen besorgt fest, dass die Wunschzettel der Kinder nicht mehr im Himmel ankommen.

Azubi Engel Marzipanus wird aus der Himmelsbäckerei auf die Erde geschickt, um der Misere auf den Grund zu gehen.

Die Knollendorfer spüren deutlich, dass sich etwas verändert hat. Weihnachten ist in Gefahr. Marzipanus gibt sich den Kindern zu erkennen und mit ihrer Hilfe schafft er es, den Waldelf als Bösewicht zu überführen. Er hasst Weihnachten, weil er seine Wohnung in Tannenbäumen bezieht, die regelmäßig auf dem Knollendorfer Dorfplatz landen. In seiner Not und Wut hat er die Tiere gegen die Menschen aufgebracht, indem er das Futter gestohlen, den Biberbau zerstört und den Jäger erschreckt hat. Nun, da das Problem erkannt ist, finden die Kinder eine Lösung. Jetzt kann Friede einkehren im Bösch und bei den Knollendorfern, denn der himmlische Plätzchenduft, den Marzipanus mit Marizebell in der Küche verbreiten, lässt alle Zwietracht ruhen. Gemeinsam wird der kahle Dorfbaum geschmückt und Weihnachten gefeiert.